GDL - Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer
Ortsgruppe Ludwigshafen
Bezirk Süd-West


Aushänge


Mehr Plan, mehr Leben
Mach dir ein Bild!
Telegramm - 08.11.2019

Um den Wert eines Jahresschichtrasterplans zu verstehen, sollte man nicht nur Worte, sondern besser noch ein Bild vor Augen haben. Die GDL hat deshalb - ganz nah an einer Arbeitgebervorlage, doch ohne deren Fehler - einen übersichtlichen Jahresschichtrasterplan erstellt.

 


Die Grafik geht zwar von theoretischen Grundlagen aus. Sie ist aber, erkennbar an der zugrunde gelegten durchschnittlichen Schichtlänge von 8,5 Stunden, so praxisgerecht wie irgend möglich.

Ein guter und verlässlicher Plan
Die übersichtliche Darstellung macht es auf einen Blick deutlich: Neben einer beeindruckenden Anzahl an Ruhetagen bieten die Arbeitsblöcke Raum zum Tauschen von Schichten oder zusätzliche freie Tage. Eine Reihe von Arbeitsblöcken hat nämlich weniger Schichten als eigentlich möglich wäre. Wird also in einem Block ein zusätzlicher freier Tag gewährt, bietet ein anderer Block Raum für das Nachholen der Schicht. Das ist intelligente, flexible, arbeitnehmergerechte Planung.
Kurzum: Der Jahresschichtrasterplan ist ein guter und verlässlicher Plan für ein Jahr. Einen Rechtsanspruch darauf haben allerdings nur GDL-Mitglieder. Anbei zum direkten Vergleich die Pläne von GDL und DB/EVG sowie eine erläuternde Broschüre zur Umsetzung des BuRa-ZugTV.